Samstag, 11. Juni 2011

AMU// 11.06. - Holiday in Egypt


Hach... ich musste heute natürlich die gewonnen Artdeco Long Lasting Eyeshadow Powders promt ausprobieren und möchte euch natürlich weder das Ergebnis noch ein paar Worte zum LLEP (Long Lasting Eyeshadow Powder) vorenthalten.
Aber nun erstmal ein paar Bilder für euch. :) - Wie immer, klicken für Originalgröße.

 (Swatch vom LLEP in den Farben 60 (oben) und 34 (unten))



(zunächst habe ich mit der Nummer 34 das gesamte bewegliche Lid bis über die Lidfalte grundiert
und anschließend mit Nummer 60 den oberen Wimpernkranz komplett und den unteren Wimpernkranz bis zur Hälfte betont)






 (natürlich noch schön Tuschi Tuschi gemacht und fini)


(die letzten Bilder sind nach fünf Tragesunden)


Bei dieser Farbkombination musste ich sofort an Ägypten, Pharaonen, Wüste und Türkise denken. Was ich im Refill ursprünglich für braun hielt, wurde auf den Augen eher golden. Auf jeden Fall machte mir dieses AMU richtig Sommerlaune und ich werde nun wohl häufiger zum Eye Definition greifen!

Als ich allerdings heute Mittag die Refills an den Eye Designer geschraubt habe, war ich erstmal äußerst skeptisch, da ich beim Eintauchen des Schwammapplikators in den Refill gemerkt habe, dass die Konsistenz des e/s nicht pudrig, sondern eher cremig ist. Und da ich bisher mit Creameyeshadows nicht sonderlich gute Erfahrungen gemacht habe, war ich zunächst verunsicher, ob der Eye Designer mein Freund werden könnte. Obendrein noch der Schwammapplikator, der mich, als begeisterten Pinselfan, nun auch nicht unbedingt zu Freudentaumeln überredete.
Aber mutig, wie ich bin, habe ich erstmal das gesamte Lid mit der Artdeco Eyeshadowbase grundiert und dann begonnen die Nummer 34 aufzutragen. Meine Bedenken, die Farbe würde, wegen der cremigen Textur, fleckig werden, wurden gottseidank sofort zerstreut und ich freute mich über ein gleichmäßiges Golden auf meinen Lidern. Ich habe jedoch die Vermutung, dass im LLEP an sich schon Base oder etwas anderes zum Fixieren enthalten ist, es fiel mir nämlich wirklich schwer, die Ränder anständig zu verblenden. Werde also demnächst nochmal einen Testlauf ohne Basegrundierung versuchen.

Die Nummer 60 lies sich wunderbar über den 34er auftragen und ist auch nach stundenlangem Tragen noch am rechten Fleck. Ich bin wirklich überrascht, wie toll die Farben sind, allerdings muss ich anmerken, dass ich für den Auftrag mit den Applikatoren weeeesentlich länger gebraucht habe, als ich es mit Pinseln getan hätte. Dafür spart man mit dem durchdachten Eye Designer System viel Platz und hat alles praktisch und garantiert chaosfrei beisammen. Gerade für Reisen oder zum Nachschminken unterwegs ist dieses System wirklich toll,  wenn's schnell gehen soll allerdings würde ich den Eye Designer nicht empfehlen, alleine, weil das Blenden durchaus etwas aufwändiger ist, als bei pudrigem e/s.

Dennoch - tolle Farben, wunderschönes Ergebnis, so finde ich zumindest; frisch und sommerlich. Falls das golden auf den Bildern etwas ungleichmäßig wirken sollte - dass ist dann ein Problem beim Photographieren gewesen, auf dem Auge ist wirklich alles makellos. :)

Kostenpunkt wäre beim Eye Designer Stift übrigens 9,50€, glaube ich.
Jedes Refill kostet 7,50€


Kommentare:

  1. schön sommerlich! Perfect für den Stadt (wenn man nich ins wasser geht) :)
    gefällt mir echt gut!

    AntwortenLöschen
  2. ui das ist schick passt superschön zu deiner augenfarbe und auch zum sommer :)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...